<< Startseite English Version 02.05.2016 


Web Browser für Mac OS 8 und 9

Mac OS X bietet ein breites Spektrum von Web Browsern, während die Auswahl für das 'Classic Mac OS' mittlerweile recht eingeschränkt ist.

Mit ein bisschen 'Tuning' geben aber auch die vorhandenen Browser passable Internet-Programme ab:


1. Classilla

Netscape und seine Weiterentwicklungen (Firefox, TenFourFox) gibt es in der aktuellen Fassung nur noch für OS X. Für OS 9 wird die Mozilla-Portierung Classilla weiterentwickelt, die bevorzugt die schnelle Mobilansicht von Webseiten laden kann: "Our Macs aren't getting any younger, but with a mobile-oriented browser, they can get faster."

Probleme

Statt von Netscape/Mozilla werden Tastaturbefehle wie Befehl+Q manchmal von einem der im Hintergrund laufenden Programme ausgeführt. Abhilfe: vor Ausführen des Tastaturbefehls den Cursor durch Anklicken mit der Maus ins Adressfeld von Netscape oder in ein Formularfeld auf der Seite stellen.


2. Internet Explorer

Mit Seitenvorschau, Textzoom, konfigurierbarer Symbolleiste, u. v. m. für PowerMacs ab System 8. Der Vertrieb wurde inzwischen von Microsoft eingestellt, das Programm ist jedoch weiterhin im Internet erhältlich (Mac OS Classic, Mac OS X, Info).

Der Internet Explorer für Mac eignet sich gut für die Suche mit Google oder zum Ausdruck der Printversion von Webseiten. Die Zeichendarstellung dazu standardmäß auf UTF-8 umstellen ('Optionen: Sprache/Schriftarten: Standardzeichensatz'). Zur Vermeidung von Abstürzen sollte außerdem die browsereigene Unterstützung von Stylesheets deaktiviert werden ('Optionen: Webinhalt: Stylesheets').

Tipps

Troubleshooting

Die folgenden Hinweise gelten grundsätzlich auch für alle anderen Browser:


3. WannaBe

WannaBe ist ein textbasierter WWW-Browser für Apple Macintosh, mit dem man hervorragend im Internet recherchieren kann. Die Suchanfragen werden dabei über Sherlock-Plug-ins gestartet. Zur vollständigen Ansicht von Seiten können URLs an einen anderen Browser delegiert werden. Das Programm arbeitet außerordentlich stabil und schnell (Download).

Verweise


4. Opera 12 für Windows & Virtual PC

Schnell und komfortabel surft man auch mit Hilfe eines Windows-Fensters. Zusammen mit dem Browser Opera bietet der PC-Emulator 'Virtual PC' hohe Darstellungsqualität und ein stabiles System auch bei Browserabsturz. Mit der Option 'PC-Status speichern' kann man Surf-Sessions bequem unterbrechen. Sinnvoll ab einem G3/1200 und 1 GB RAM; aktuell die beste Surf-Option unter OS 9.

Opera unter Windows 9x

Tipps

Virenschutz

Verweise


Sonstiges

Weitere Informationen zu Macs im WWW:



 paedagogik.homepage.t-online.de/browser.htm Kontakt/E-Mail